Lettland

Lettland: Hauptstadt Riga wählt neuen Bürgermeister

Die Bürger der lettischen Hauptstadt Riga haben am Samstag einen neuen Bürgermeister und einen Stadtrat gewählt. Es wurde ein enges Rennen um den Chefsessel im Rathaus der 700 000 Einwohner zählenden Hansestadt erwartet, der seit dem Frühjahr vakant ist. Die Bürger konnten sich zwischen Kandidaten von 15 politischen Kräften entscheiden. Riga ist politisches, wirtschaftliches und kulturelles Zentrum Lettlands und die grösste Stadt des Baltikums.

Drucken
Teilen
Ein Wahlplakat der Partei "Gods kalpot Rigai" (Es ist eine Ehre Riga zu dienen) mit einem Porträt des bisherigen Bürgermeisters Olegs Burovs hängt an einer Hauswand in der lettischen Hauptstadt Riga. Foto: Alexander Welscher/dpa

Ein Wahlplakat der Partei "Gods kalpot Rigai" (Es ist eine Ehre Riga zu dienen) mit einem Porträt des bisherigen Bürgermeisters Olegs Burovs hängt an einer Hauswand in der lettischen Hauptstadt Riga. Foto: Alexander Welscher/dpa

Keystone/dpa/Alexander Welscher

Lettlands Parlament hatte im Februar den Stadtrat aufgelöst und damit den Weg zur vorgezogenen Kommunalwahl geebnet. Damit endete ein monatelanger Machtkampf im Rathaus, in dem seitdem die Amtsgeschäfte von einer Übergangsverwaltung geführt werden.

"Riga ist eine 800 Jahre alte Stadt und hat ein grosses Potenzial. Doch wurde dieses Potenzial in den letzten zehn Jahren nicht wirklich genutzt", sagte Staatspräsident Egils Levits nach der Stimmabgabe. Riga müsse sich zu einer modernen Stadt entwickeln, aber sein einzigartiges Stadtbild und seine jahrhundertealte Identität bewahren.

Die ursprünglich für April geplante Abstimmung wurde wegen der Corona-Pandemie zweimal verschoben. In den Wahllokalen standen Gesichtsmasken und Desinfektionsmittel bereit, die Wahlhelfer trugen Handschuhe und durchsichtige Gesichtsvisiere. Prognosen und Hochrechnungen gibt es nicht. Erste Ergebnisse werden in der Nacht zum Sonntag erwartet.