Lebenslange Haft bei Terrorprozess

Drucken
Teilen

Deutschland Im Terrorprozess um eine Bombe am Bonner Hauptbahnhof ist der Haupt­angeklagte zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Zusätzlich stellte das Düsseldorfer Oberlandesgericht die besondere Schwere der Schuld des 30-Jährigen fest. Eine Entlassung aus der Haft nach 15 Jahren ist dadurch ausgeschlossen. Drei weitere islamistische Terroristen wurden gestern wegen Beteiligung an einem Mordkomplott gegen einen rechtsradikalen Politiker zu Haftstrafen zwischen neuneinhalb und zwölf Jahren verurteilt. (sda)