Kundus könnte an Taliban fallen

Drucken
Teilen

Afghanistan Die nordafghanische Stadt Kundus droht erneut in die Hand der radikalislamischen Taliban zu fallen. Die schweren Kämpfe um die gleichnamige Provinz gingen gestern in den fünften Tag. Im Herbst 2015 hatten die Islamisten die Stadt, die eine der grössten des Landes ist, schon einmal für knappe zwei Wochen vollständig unter Kontrolle. Im Herbst 2016 drangen Taliban-Kämpfer wieder in die Stadt ein und lieferten sich tagelang Kämpfe mit afghanischen Sicherheitskräften.

Erst vor vier Tagen hatten die Taliban auch den Bezirk Kala-e Sal eingenommen. In den meisten anderen kontrolliert die Regierung nur noch das Zentrum. Die volle Eroberung von Kundus ist ein Hauptziel der Taliban, die jüngst ihre Frühjahrsoffensive begonnen haben. (sda)

Aktuelle Nachrichten