Kriegsherr ruft zu Frieden auf

Merken
Drucken
Teilen

Afghanistan Der afghanische Kriegsherr Gulbuddin Hekmatjar hat nach seiner Rückkehr aus dem Exil die radikalislamischen Taliban sowie seine Anhänger zum Frieden aufgerufen. Der Islamist sprach gestern in Kabul vor Zehntausenden Personen. Hekmatjar gehörte früher zu den schärfsten Gegnern der afghanischen Regierung und der internationalen Truppen im Land. Im Herbst hatte Hekmatjar, dem massive Menschenrechtsverletzungen vorgeworfen werden, mit der afghanische Regierung einen Friedensvertrag unterschrieben.

Die afghanische Regierung hofft, dass das Abkommen mit Hekmatjar auch die Taliban dazu bewegt zu verhandeln. Hekmatjars Zukunftspläne sind unklar. Viele Afghanen fragen sich, wie sich die neue Allianz mit dem Machtpolitiker und erzkonservativen Hardliner auf die wackelige Regierung auswirken wird. (sda)