Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Knatsch um Holocaust-Gesetz

Polen/Israel Der Streit zwischen Polen und Israel um das in Warschau beschlossene Holocaust-Gesetz ist noch nicht ausgestanden. Das israelische Aussenministerium erklärte, es lehne das vom polnischen Senat verabschiedete Gesetz kategorisch ab, das Gefängnisstrafen für Menschen vorsieht, die deutsche ­Vernichtungslager im besetzten Polen als «polnische Todeslager» bezeichnen.

Das Aussenministerium in Warschau versicherte dagegen gestern, das Gesetz diene nur dem Schutz der historischen Wahrheit. Kunst- und Wissenschaftszwecke sollen von der Regelung ausgenommen werden. Für Israel ist das Gesetz aber ein Versuch, die Rolle von Polen zu beschönigen, die in die Tötung von Juden im Zweiten Weltkrieg verwickelt waren. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.