Nordkorea
Kim Jong Un: Die Arbeiterpartei feiert Geburtstag und der «grosse Führer» fehlt

Die Spekulationen um Kim Jong Uns Verbleib gehen weiter. Der nordkoreanische Staatschef erschien nicht zur Gründungsfeier der koreanischen Arbeiterpartei. Wurde er von der Macht weggeputscht?

Drucken
Kim Jong Un bei einem seiner letzten Auftritte in einem Theater in Pjöngjang im vergangenen Juli. keystone

Kim Jong Un bei einem seiner letzten Auftritte in einem Theater in Pjöngjang im vergangenen Juli. keystone

Seine Partei feiert Geburtstag und Kim Jong Un ist nicht dabei. Vor 69 Jahren ist die koreanische Arbeiterpartei gegründet worden. In den letzten Jahren pflegte Kim Jong Un das Älterwerden der Partei mit einem bestimmten Brauch. Kurz nach Mitternacht des 10. Oktobers besuchte der koreanische Staatschef üblicherweise das Mausoleum, indem sein Vater und Vorgänger Kim Jong-Il und sein Grossvater und Staatsgründer Kim Il-sung begraben sind. Nicht so dieses Jahr.

Laut CNN fehlt Kim Jong Jun auf einer Liste der Anwesenden, welche die nordkoreanische Nachrichtenagentur KCNA veröffentlichte.

Einige Korea-Kenner erklären die schon längere Abwesenheit des Diktators mit gesundheitlichen Gründen. Wiederum andere glauben, in Nordkorea habe sich ein Machtwechsel vollzogen. (ang)