Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Keine Gespräche über Zollunion

Deutschland/Türkei Vor zwei Jahren prägte Angela Merkel bei ihrer Sommer-Pressekonferenz den Satz «Wir schaffen das», ihr gestriger Auftritt wird wohl schneller in Vergessenheit geraten. Auf die Frage, was Merkel dem Vorwurf entgegne, sie schläfere den Wahlkampf absichtlich ein, indem sie harten Auseinandersetzungen aus dem Wege gehe, sagte sie: «Ein Wahlkampf, in dem man sich gegenseitig beschimpft, entspricht nicht meiner Vorstellung von Wahlkampf.»

Zum Streit mit der Türkei fand die Kanzlerin klarere Worte. Sie forderte die Regierung in ­Ankara ultimativ zur Freilassung mehrerer inhaftierter deutscher Staatsbürger auf. Gespräche der EU mit der Türkei über eine Ausweitung der Zollunion würden bis auf weiteres blockiert. (cr)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.