Italien blockiert EU-Mission

Drucken
Teilen

Flüchtlingskrise Italien blockiert die Verlängerung der EU-Marine-Mission «Sophia» vor der libyschen Küste. Weil die Regierung in Rom kurzfristig weiteren Prüfbedarf angekündigt hatte, konnten die EU-Aussenminister gestern nicht wie geplant ein erweitertes Mandat für die Operation «Sophia» beschliessen. Aus Diplomatenkreisen hiess es, es sei nicht auszuschliessen, dass Italien mit der Blockade des «Sophia»-Mandats Zugeständnisse der anderen EU-Staaten bei der Aufnahme von Flüchtlingen und Migranten erzwingen wolle.

Der italienische Aussenminister Angelino Alfano dementierte zwar eine Blockade aus Protest gegen die fehlende Unterstützung der EU-Partner in der Flüchtlingskrise. «Wir werden das Thema der Verlängerung der Mission bis zum 27. Juli besprechen», versprach Alfano. An diesem Datum läuft das aktuelle Mandat von «Sophia» aus. (sda)