Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

In Portugal kratzen die Temperaturen an der 50-Grad-Marke - fällt der Europarekord?

Der europäische Hitzerekord wackelt: In den nächsten Tagen wird es auf der iberischen Halbinsel brütend heiss - die Meteorologen erwarten Temperaturen von gegen 50 Grad. Die bisherige Höchstmarke in Europa liegt bei 48 Grad und wurde 1977 in Athen gemessen.
9 Bilder

Extremtemperaturen in Portugal

(red) «SRF Meteo» prognostiziert für den Freitag Temperaturen von um die 47 Grad in Spanien und Portugal. In den nächsten Stunden oder Tagen könnte laut dem Wetterdienst der europäische Hitzerekord also geknackt werden. 1977 hatte die griechische Hauptstadt Athen 48 Grad Celsius auf dem Thermometer gemeldet.

Damit eine gültige Messung zustande kommt, müssen gemäss «SRF Meteo» die Regeln der Welt-Meteorologie-Organisation (WMO) erfüllt sein. Gemäss deren Richtlinien wird die Temperatur zwei Meter über dem Gras oder der in der Region üblichen Bodenbedeckung - in der Wüste also Sand - gemessen werden. Das Messgerät muss im Schatten stehen und belüftet werden.

Der weltweite Temperaturrekord steht bei 56,7 Grad und wurde am 10. Juli 1913 im Death Valley im US-Bundesstaat Kalifornien gemessen. Vor zwei Jahren am 21. Juli 2016 war es in Mitriba im Emirat Kuwait immerhin 54 Grad heiss.

Die tiefste je in Europa gemessene Temperatur liegt übrigens bei -58,1° C und stammt aus Ust'Schugor in Russland.

Bildergalerie: Europa trocknet aus

Mähen in der Hitze: Ein Mähdrescher fährt über ein Getreidefeld im deutschen Niedersachsen. (Bild: Keystone)
Risse durchziehen ein ausgetrocknetes Kartoffelfeld in der Schweiz. (Bild: Keystone)
Eine vertrocknete Sonnenblume steht auf einem Feld in Sachsen. (Bild: Keystone)
Diese Boje liegt wegen des niedrigen Wasserstands im Rhein bei Düsseldorf beinahe auf dem Trockenen. (Bild: Keystone)
Durch die Hitze wird der Teer auf einem Schweizer Fussweg weich und heiss. (Bild: Keystone)
Zu heiss, zu trocken: Waldbrände in Schweden. (Bild: Keystone)
Erfrischung mit Aussicht: Beim Pariser Eiffelturm suchen Touristen nach einer Abkühlung. (Bild: Keystone)
Viele Bauern haben Mühe, ihre Rinder satt zu bekommen - auch diese Rinderherde in Deutschland weidet auf einer dürren Wiese. (Bild: Keystone)
In Portugal steigt das Quecksilber auf fast 50 Grad. (Bild: Keystone)
Diese Bub sucht im heissen Spanien nach Abkühlung. (Bild: Keystone)
Im Süden Spaniens wüten Waldbrände. (Bild: Keystone)
«30 Grad sind heiss genug - jetzt hitzefrei für Wiener Fiakerpferde!» - das fordern Mitglieder des Grünen Klubs in Österreich. (Bild: Keystone)
Dürres Gras in einem Park in England. (Bild: Keystone)
Überfüllte Strände in Polen... (Bild: Keystone)
...in Belgien... (Bild: Keystone)
...in Portugal... (Bild: Keystone)
...und in Spanien. (Bild: Keystone)
Ventilatoren sollen in Italien Passanten erfrischen. (Bild: Keystone)
Die Tschechen finden in Flüssen eine Abkühlung. (Bild: Keystone)
Sogar den Elefanten in einem dänischen Zirkus ist es zu heiss. (Bild: Keystone)
20 Bilder

Rissige Böden, dürre Wiesen: Europa trocknet aus – der Hitzesommer in Bildern

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.