Hilfskonvoi erreicht Ost-Ghuta

Drucken
Teilen

Syrien Ein Hilfskonvoi mit Lebensmitteln hat gestern die umkämpfte syrische Rebellenenklave Ost-Ghuta erreicht. «Sie sind drinnen», sagte eine Sprecherin des Internationalen Komitees vom Roten Kreuz (IKRK) über die 13 Lastwagen. Bewohner Ost-Ghutas und die oppositionsnahe Syrische Beobachtungsstelle für Menschenrechte berichteten kurz darauf von Luftangriffen.

Flugzeuge kreisten weiterhin über der Stadt. Der Konvoi hätte bereits am Donnerstag in das vor den Toren der Hauptstadt Damaskus gelegene Ost-Ghuta fahren sollen. Die Fahrt wurde aber wegen der anhaltenden heftigen Kämpfe verschoben. (sda)