Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Feuz steht einsam an der Spitze

Zur Sache
Raya Badraun

Tausende Zuschauer verfolgten am Wochenende die Lauberhornrennen in Wengen. Es war ein riesiges Volksfest, das am Samstag mit dem Abfahrtssieg von Beat Feuz gekrönt wurde. Im Berner Oberland stand der Emmentaler alleine im Mittelpunkt. Denn das Wochenende zeigte auch auf, was das Problem der Schweizer Männer in diesem Olympia-Winter ist. Es gibt zwar vereinzelte Spitzenleistungen. Dazu gehört auch der vierte Rang von Ramon Zenhäusern im gestrigen Slalom. Doch das sind Ausnahmeerscheinungen. Im Fokus steht meistens nur einer: Beat Feuz. Neben ihm fehlen vor allem im Speed-Bereich Fahrer, die regelmässig unter die Besten zehn und hin und wieder auch an die Spitze fahren können.

Das war vor wenigen Jahren noch ganz anders. Unvergessen bleibt etwa das Lauberhornrennen 2015. Damals standen in der Abfahrt Feuz und Carlo Janka auf dem Podest, Patrick Küng belegte Rang vier, Sandro Viletta Rang acht. So dominant sind die Schweizer längst nicht mehr. Das hat auch mit Pech zu tun. Janka ist nach seinem Kreuzbandriss noch nicht auf die Rennstrecke zurückgekehrt, Küng fehlt in diesem Winter das Gefühl auf den Ski. Auch Mauro Caviezel machte an diesem Wochenende zu viele Fehler.

Viel Zeit, zu ihrer Stärke zurückzukehren, haben die Schweizer Skirennfahrer nicht mehr. In weniger als einem Monat finden die Speed-Wettkämpfe an den Olympischen Winterspielen im südkoreanischen Pyeongchang statt. Bis dahin haben sie nur noch in Kitzbühel und in Garmisch-Partenkirchen die Chance, Erfahrungen zu sammeln und Selbstvertrauen zu tanken. Wenn es jedoch so weitergeht, wird es wohl auch in Südkorea heissen: Feuz oder niemand. Seite 36

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.