Ein Toter bei Protesten

Drucken
Teilen

Tunesien Bei Protesten gegen steigende Preise und Steuer­erhöhungen ist in Tunesien ein Demonstrant ums Leben gekommen. Der Zwischenfall habe sich am Montag in Tebourba westlich der Hauptstadt Tunis ereignet, erklärte das Innenministerium. Der Mann habe chronische Atemwegsprobleme gehabt und sei wegen des Einsatzes von Tränengas gestorben. Zeugen zufolge schlug der Protest in Gewalt um, als Sicherheitskräfte Jugendliche daran hinderten, ein Regierungsgebäude anzuzünden.

Die Nachrichtenagentur TAP meldete, fünf Personen seien ins Spital gebracht worden. Am Montagabend weiteten sich die Proteste aus: Zusammenstösse zwischen Polizei und Demonstranten wurden aus mindestens zehn Städten gemeldet. (sda)