Duterte schickt Militär auf Inseln

Drucken
Teilen

Spannungen Die Philippinen entsenden Soldaten auf Inseln im Südchinesischen Meer. «Ich habe angeordnet, dass die Armee sie alle besetzt», so Präsident Rodrigo Duterte. Seine Regierung erhebe Anspruch auf «neun oder zehn» Inseln und Riffe des Archipels, erklärte Duterte bei einem Truppenbesuch auf der Insel Palawan, die in der Nähe der von mehreren Anrainerstaaten beanspruchten Spratly-Inseln liegt.

«Errichtet Strukturen und hisst die philippinische Flagge!», forderte Duterte. Duterte geht damit auf Konfrontationskurs zu China, das fast das gesamte Südchinesische Meer für sich beansprucht. In dem Gebiet um die Spratly-Inseln liess China Inseln aufschütten und baute zivile und militärische Einrichtungen. (sda)