Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Duterte nimmt Auszeit

Philippinen Der philippinische Präsident Rodrigo Duterte hat sich eine Auszeit genommen. Angesichts eines «brutalen» Terminkalenders in den vergangenen Tagen wolle sich der 72-Jährige etwas erholen, teilte einer seiner Berater, Salvador Panelo, gestern mit. Duterte war zuletzt am vergangenen Montag in der Öffentlichkeit gesehen worden. Bei den Feiern zum Unabhängigkeitstag der Philippinen am Dienstag trat er nicht auf, was Spekulationen über seinen Gesundheitszustand auslöste.

Sein Rechtsberater Panelo versicherte jedoch: «Es gibt keine Krankheit, weder schwer noch leicht. Der Präsident hatte in den vergangenen 26 Tagen viel Arbeit und nicht genug Schlaf. Da ist es nur normal, dass er sich etwas erholen will.» Duterte hält sich nach offiziellen Angaben nun in seiner Heimatstadt Davao, im Süden des Inselstaates, bei seiner Familie auf. Die Auszeit soll mindestens eine Woche dauern. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.