Die Landung – damals und heute

Morgen vor 70 Jahren landeten die Alliierten an den Stränden der Normandie. Die Operation Neptune, die bedeutendste Landungsoperation in der Geschichte des modernen Krieges, leitete die Befreiung Westeuropas ein. l

Valeria Heintges
Drucken
Teilen
Die Alliierten landen an den Stränden der Normandie. (Bild: ky)

Die Alliierten landen an den Stränden der Normandie. (Bild: ky)

Vor 70 Jahren landeten Amerikaner, Engländer, Briten und Kanadier an den Stränden der Normandie. Diese sogenannte «Operation Neptune» war der Beginn der Westfront, die das nationalsozialistische Deutschland endgültig in die Knie zwingen sollte. 70 Jahre später feiern nicht mehr die Alliierten unter sich; vielmehr sind die Deutschen selbstverständlich dabei, während die Anwesenheit des russischen Präsidenten Putin Gastgeber François Hollande in Schwierigkeiten bringt. Denn weder Amerikas Präsident Barack Obama noch Deutschlands Kanzlerin Angela Merkel wollen auf dem Abschiedsfoto neben ihm stehen.

70 Jahre nach der Landung schauen wir in die aktuellen politschen Komplikationen am Rande der D-Day-Feierlichkeiten. Und erkunden vor Ort in der Normandie, was heute von der Landung noch zu sehen ist.

Mehr zum Thema in der gedruckten Ausgabe und im E-Paper vom 5. Juni.

Aktuelle Nachrichten