Blasphemie-Urteil gegen Gouverneur

Drucken
Teilen

Indonesien Der christliche Gouverneur der indonesischen Hauptstadtregion Jakarta ist wegen Blasphemie zu zwei Jahren Haft verurteilt worden. Ein Gericht in Jakarta befand Basuki Tjahaja Purnama für schuldig, mit abfälligen Äusserungen über den Koran Gotteslästerung begangen zu haben. Mit dem Urteil gingen die Richter über den Antrag der Staatsanwaltschaft hinaus. Die Anklage hatte lediglich eine Bewährungsstrafe gefordert. Der seit 2014 amtierende Gouverneur Purnama war im vergangenen Jahr vor Gericht gestellt worden, weil er sich im Wahlkampf abfällig über den Koran geäussert haben soll. Purnama beteuert dagegen, er habe lediglich die missbräuchliche Verwendung von Koranversen durch seine politischen Gegner kritisiert. Diese hätten die Koranverse sinnentstellt ausgelegt, um die Wähler von der Stimmabgabe für ihn abzuhalten. (sda)

Aktuelle Nachrichten