Ban kehrt der Politik den Rücken

Drucken
Teilen

Südkorea Der ehemalige UNO-Generalsekretär Ban Ki Moon will nicht für das Präsidentenamt in Südkorea kandidieren. «Ich werde mich aus der Politik zurückziehen», sagte Ban gestern in Seoul. Er bedauerte, mit dieser Entscheidung «viele Menschen zu enttäuschen».

Der Spitzendiplomat hatte nach seiner Rückkehr in sein Heimatland im Januar wegen Korruptionsvorwürfen gegen nahe Verwandte Bans an Ansehen eingebüsst. Südkoreas Präsidentin Park Geun Hye waren im Dezember wegen Korruptionsvorwürfen die Amtsvollmachten entzogen worden. Wenn das Verfassungsgericht die Entscheidung des Parlaments bestätigt, kann Park nicht ins Amt zurückkehren. Ban hatte zum Jahreswechsel das Amt des UNO-Generalsekretärs an seinen Nachfolger, den Portugiesen Antonio Guterres, abgegeben. (sda)