Australische Kampfflugzeuge bombardieren erstmals IS-Stellungen

Australische Kampfflugzeuge haben erstmals die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) in Syrien angegriffen. Das sagte Verteidigungsminister Kevin Andrews am Mittwoch dem australischen Sender ABC.

Drucken
Teilen

Eine F/A-18 habe bei dem Angriff im Osten des Landes einen Mannschaftswagen zerstört. Australien ist derzeit mit sechs Kampfflugzeugen an der internationalen Koalition beteiligt, die gegen den IS vorgeht. Es wird erwartet, dass der neue australische Regierungschef Malcolm Turnbull den von seinem Vorgänger Tony Abbott zugesagten Einsatz fortführt. (sda)