Aufsteller des Jahres international: Dieses Land hat 2019 die grössten Fortschritte gemacht

Usbekistan war mal eine folternde, korrupte Diktatur. Das hat sich dieses Jahr geändert.

Sasa Rasic
Drucken
Teilen
Präsident Shavkat Mirziyoyev.

Präsident Shavkat Mirziyoyev.

Bild: Keystone

Das Urteil der Politik-Experten des Magazins «Economist» ist eindeutig: Kein Land hat sich 2019 so positiv entwickelt wie Usbekistan. Schavkat Mirziyoyev, der das Land seit dem Tod des Langzeit-Diktators Islam Karimov 2016 regiert, hat weitreichende Reformen eingeleitet.

Zwangsarbeit – unter Karimov weit verbreitet – ist verboten, politische Gefangene wurden befreit, Journalisten dürfen frei berichten, Besucher aus zahlreichen Ländern dürfen visafrei einreisen und korrupte Beamte werden diskussionslos entlassen. Noch ist Usbekistan längst nicht das gelobte Land, zu dem es Mirziyoyev machen will. So nah dran wie jetzt war der zentralasiatische Staat aber noch nie.

Mehr zum Thema