Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Auch der Sultan steht am Pranger

Ein weiteres Mal. Grosses Entsetzen über die zynisch-effektive Logik der Terroristen.
Walter Brehm

Ein weiteres Mal. Grosses Entsetzen über die zynisch-effektive Logik der Terroristen. Ein Angriff auf das Portal der Türkei – was könnte mehr Verunsicherung im Tourismus erzeugen, dem so wichtigen Wirtschaftssektor! Zum Zynismus der Mörder gehört, dass die Toten und Verwundeten ihrer Bluttat nur nötiges Zubehör sind, um Angst zu verbreiten.

Ein derartiger Anschlag sei auf jedem Flughafen der Welt möglich, erklärt der türkische Präsident und hat damit wohl nicht einmal unrecht. Und doch: Über Trauer und Wut hinweg sind unbequeme Fragen zu stellen. Zahlt die Türkei jetzt den Preis dafür, dass Jihad-Terroristen aus taktischen Gründen lange viel Bewegungsfreiheit im Land hatten? Oder: Hat der brutale Bürgerkrieg in den Kurdengebieten – auch gegen die Zivilbevölkerung – die Gewaltbereitschaft junger Extremisten erhöht, statt sie zu mindern?

Doch ein Antiterrorgesetz, das jeden Kritiker der Regierung und jeden unbequemen Journalisten zum Terrorsympathisanten stempelt, verhindert, dass notwendige Fragen öffentlich überhaupt noch gestellt werden. Dort wo sie mehr oder weniger anonym gestellt werden können – in den sogenannten sozialen Medien – sind sie aber deutlich formuliert. Der Tenor von Twitter-Meldungen lautet: Haben wir überhaupt eine Regierung, die uns schützt? Warum sind Innenminister Ala und Geheimdienstchef Fidan noch im Amt? Was macht eigentlich unser Präsident?

So steht auch Recep Tayyip Erdogan am Pranger – für seine Spalterrhetorik. Jetzt, da das Land mehr denn je Einheit und Solidarität gegen die echten Terroristen brauchte statt einer ständig wachsenden Liste angeblich terrorverdächtiger Kritiker des Sultans.

walter.brehm@tagblatt.ch

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.