ANSCHLAG IN BERLIN: Fingerabdrücke von Amri an Lastwagentür gefunden

Die Fingerabdrücke des Terrorverdächtigen Anis Amri sind an dem Fahrerhaus des Lastwagens sichergestellt worden, der am Montagabend in einen Berliner Weihnachtsmarkt gerast ist.

Drucken
Teilen
Dieser Lastwagen ist am Montagabend in einen Berliner Weihnachtsmarkt gerast. Der Mann, der mutmasslich am Steuer sass, ist nun in Mailand erschossen worden. (Bild: A3464/_RAINER JENSEN (dpa))

Dieser Lastwagen ist am Montagabend in einen Berliner Weihnachtsmarkt gerast. Der Mann, der mutmasslich am Steuer sass, ist nun in Mailand erschossen worden. (Bild: A3464/_RAINER JENSEN (dpa))

Das sagte der deutsche Innenminister Thomas de Maizière (CDU) am Donnerstag. Auch weitere Hinweise seien gefunden worden, sagte de Maizière, nach einem Besuch des Bundeskriminalamtes (BKA) in Berlin weiter. Der Innenminister, Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) und Justizminister Heiko Maas (SPD) wollten sich über den Ermittlungsstand zum Anschlag vom Montagabend informieren, bei dem 12 Menschen getötet und rund 50 verletzt worden waren.

Auf die Spur des 24-jährigen Amri kamen die Ermittler, als sie im Lastwagen sein Portemonnaie samt Ausweis fanden. Das geschah aber erst am Dienstag, weil die Fahrerkabine zunächst versiegelt worden war. (sda/dpa)