Angriff auf Botschaft

Drucken
Teilen

Burkina Faso In der Hauptstadt Ouagadougou haben gestern Unbekannte die Zentrale der Streitkräfte, die französische Botschaft und das französische Kulturinstitut angegriffen. Nach Angaben aus Sicherheitskreisen gab es dabei rund 30 Tote. Örtliche Medien sprachen von einer explodierten Autobombe. Die frühere französische Kolonie Burkina Faso liegt in Westafrika und grenzt an die Sahelzone. Diese dient mit el Kaida oder dem IS verbundenen Terrorgruppen als Rückzugsgebiet. In der Vergangenheit hatten Islamisten mehrfach Angriffe und Anschläge verübt. (sda)