Amris Waffe war in der Schweiz

Drucken

Terrorismus Die Spur der Tatwaffe des Berlin-Anschlags führt in die Schweiz. Allerdings reicht sie rund 25 Jahre zurück. So wurde die Faustfeuerwaffe Anfang der 1990er-Jahre legal in die Schweiz importiert. Dies haben Abklärungen des Bundesamts für Polizei ergeben, wie dieses gestern zusammen mit der Bundesanwaltschaft mitteilte. Allerdings sei dies auch die einzige gefundene Spur der Waffe in der Schweiz. (sda)