Amnesty-Chef verhaftet

Merken
Drucken
Teilen

Türkei Die türkischen Behörden haben nach Angaben von Amnesty International den Landeschef der Menschenrechtsorganisation festgenommen. Taner Kilic werde verdächtigt, Verbindungen zum Netzwerk des muslimischen Predigers Fethullah Gülen zu haben, erklärte Amnesty. Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan macht den in den USA lebenden Gülen für den missglückten Putschversuch vor knapp einem Jahr verantwortlich, bei dem 240 Menschen getötet wurden. Die türkische Regierung hat seitdem rund 50 000 Menschen verhaftet und 150 000 entlassen. (sda)