Alvarado gewinnt gegen Alvarado

Drucken
Teilen

Costa Rica Carlos Alvarado ist in Costa Rica zum neuen Präsidenten gewählt worden. Der 38-jährige Kandidat der Regierungspartei PAC setzte sich in einer Stichwahl gegen seinen gleichnamigen, aber nicht verwandten Konkurrenten Fabricio Alvarado durch, wie die Wahlkommission am Sonntag (Ortszeit) bekanntgab.

Auf Carlos Alvarado entfielen demnach mehr als 66 Prozent der Stimmen. Ausgezählt waren knapp 91 Prozent der Stimmen. Fabricio Alvarado gestand seine Niederlage ein. Rund 3,3 Millionen Costa Ricaner waren zur Wahl aufgerufen. (sda)