Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Kommentar

Affäre um Macrons Bodyguard: So jung und schon König

Frankreichs Präsident Emmanuel Macron übernimmt die Verantwortung für die Tat seines Bodyguards. Macron muss sich vorwerfen lassen, zu eigenmächtig zu handeln.
Stefan Brändle, Paris
Stefan Brändle, Frankreich-Korrespondent.

Stefan Brändle, Frankreich-Korrespondent.

Geht es im Elysée-Palast zu wie am Königshof in Versailles? Das behauptet einer, der sich am französischen Präsidentensitz und vor allem auch in der Benalla-Affäre rund um den gewalttätigen Sicherheitschef von Emmanuel Macron auskennt. Es ist Alexandre Benalla selbst, «Rambo der Republik» genannt, der die Sitten am Hof folgendermassen schildert: «Alles hängt von Ihrer Nähe zum Präsidenten ab. Lächelt er Ihnen zu, nennt er Sie beim Vornamen?» Im Präsidentschaftswahlkampf 2017 hatte Benalla Macrons Vertrauen als Sicherheitschef gewonnen. Danach beflügelten ihn offenbar seine Herrschaftsfantasien, bis er am 1. Mai Demonstranten eigenhändig drangsalierte. «Mir brannte eine Sicherung durch», rechtfertigte sich Benalla nachträglich.

Frankreich interessiert eine andere Frage: Steigt die Allmacht langsam auch Emmanuel Macron zu Kopfe? Wenn er sagt: «Der einzige Verantwortliche bin ich», dann klingt das für viele Franzosen wie das Diktum des Sonnenkönigs: «Der Staat bin ich.» – «L’état c’est moi.» Gewiss, der so verbindliche Jungpräsident ist kein aufgeklärter Despot, sondern ein Demokrat. Aber langsam droht ihm der Sinn für die politischen Realitäten abhandenzukommen. Die Benalla-Affäre unterschätzte er zuerst krass, dann reagierte er ungeschickt und steif.

Dabei bewirkt der Vorwurf der Eigenmächtigkeit, ja Selbstherrlichkeit an Macron erst gerade den Aufruhr der ganzen Affäre. Jung, politisch unerfahren, seiner selbst sehr sicher, ist Macron anfällig für die Versailler Ambiance, die Tücken der Omnipotenz. Es ist für ihn zu hoffen, dass ihm endlich bewusst wird, wie sehr die Affäre des an sich wenig bedeutsamen Bodyguards ihn politisch selber schwächt.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.