Ägypten empfängt offiziell Sudans Präsident

Der sudanesische Präsident Omar al-Bashir ist trotz eines internationalen Haftbefehls wegen Kriegsverbrechen in Darfur unbehelligt auf Auslandsreise: Er wurde gestern in Ägypten offiziell empfangen.

Drucken
Teilen

Der sudanesische Präsident Omar al-Bashir ist trotz eines internationalen Haftbefehls wegen Kriegsverbrechen in Darfur unbehelligt auf Auslandsreise: Er wurde gestern in Ägypten offiziell empfangen. Es gebe eine gemeinsame «ägyptische, arabische und afrikanische Position» gegen das Vorgehen des Internationalen Strafgerichtshofs gegen den Staatschef, sagte der ägyptische Aussenminister Gheit. (ap)

Barroso fordert Tschechien zu Ratifizierung auf

EU-Kommissionspräsident Barroso hat Tschechien aufgefordert, den Lissabon-Vertrag zu ratifizieren. In Prag muss noch der Senat abstimmen. Vizepremier Alexandr Vondra sagte, dies sei erschwert worden. Präsident Klaus sagte, der Sturz der Regierung sei «keine Katastrophe». (afp)

Ex-Generäle angeklagt

Ein türkisches Gericht hat 56 Verdächtige im Zusammenhang mit einer Verschwörung zum Sturz der Regierung von Ministerpräsident Erdogan angeklagt, darunter zwei frühere Generäle. (ap)

Aktuelle Nachrichten