Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

900 Millionen leben im Elend

Slums Weltweit leben bereits fast 900 Millionen Menschen in Elendsvierteln, vor allem in Afrika, Asien und Lateinamerika. Das geht aus Zahlen hervor, die am Rande des UNO-Siedlungsgipfels Habitat III in der ecuadorianischen Hauptstadt Quito veröffentlicht wurden.

Slums Weltweit leben bereits fast 900 Millionen Menschen in Elendsvierteln, vor allem in Afrika, Asien und Lateinamerika. Das geht aus Zahlen hervor, die am Rande des UNO-Siedlungsgipfels Habitat III in der ecuadorianischen Hauptstadt Quito veröffentlicht wurden.

Im Jahr 2000 waren es nach Angaben eines UNO-Städtereports erst 791 Millionen Menschen. Im Zuge des starken Zuzugs in Städte sind viele Menschen ohne Zugang zu Wasser-, Strom- und Gesundheitsversorgung. Aber dennoch gibt es Lichtblicke, so sank in Entwicklungsländern der Anteil der städtischen Bevölkerung, die in Slums und Favelas lebt, von 46,1 Prozent 1990 auf 29,7 Prozent im Jahr 2014. (dpa)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.