Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Der Chef, der nicht den Chef rauskehrt

STREULE + ALDER AG - Dank breitem Fachwissen, grosser Erfahrung und hohem Qualitätsstandard ist die Rorschacher Firma Streule + Alder AG prädestiniert dafür, der Kundschaft optimale und kostengünstige Gesamtlösungen anzubieten.
Rudolf Hirtl
Das Streule + Alder-Team auf dem Dach des Restaurants Rheinfels in Rorschach. Bild: PD

Das Streule + Alder-Team auf dem Dach des Restaurants Rheinfels in Rorschach. Bild: PD

«Wenn ein Fremder in die Firma kommt muss er nicht merken, wer der Chef ist.» Karl Streule lehnt sich gemütlich zurück, nippt an seiner Kaffeetasse und lächelt zufrieden, als er das sagt. Das Ambiente bei der Streule + Alder AG lässt sich denn auch kaum besser umschreiben. Es ist eine Mischung aus absoluter Professionalität und spassiger Lockerheit. Auch wenn der eine oder andere Spruch fällt und der Humor nicht zu kurz kommt, das Handwerk steht immer im Mittelpunkt. Und dieses Handwerk ist bei der Streule + Alder AG extrem breit aufgestellt. Steildach, Flachdach, Fassadenbau, Sandstrahlen oder Kranarbeiten gehören zu den Dienstleistungen. Nicht nur das, vor sechs Jahren hat sich die Firma um die Sparte Solaranlagen erweitert, und vor drei Jahren wurde die betriebseigene Spenglerei aufgebaut. Heute arbeiten alleine dort bereits sieben Mitarbeiter. Gesamt sind es 42 und drei Lernende.

Dank optimierter Schnittstellen mehr Nutzen für Bauherrschaft

«Auf den ersten Blick sind 45 Mitarbeiter wirklich viel, doch schaut man die ganze Bandbreite an, die wir abdecken, dann ist es nicht mehr so», sagt Karl Streule. Diese Bandbreite ist nicht nur für die Firma selber, sondern auch für die Kundschaft ein spürbarer Vorteil. Die Schnittstellen von sämtlichen Dienstleistungen sind nämlich im selben Haus angesiedelt. Die einzelnen Sparten profitieren so direkt vom Know-how der anderen, und dies ohne zusätzliche externe Berater oder Planer. «Und das rechnet sich auch für die Bauherrschaft», bekräftigt Karl Streule. Diese Zusammenarbeit bei der Streule + Alder AG funktioniert vorbildlich. Dies bezeugen nicht nur viele zufriedene Kunden. Auch der Schweizer Solarpreis, mit dem Karl Streule im vergangenen Herbst für den Bau des Geschäftshauses der Haustechnik Eugster AG in Arbon ausgezeichnet wurde, ist Ausdruck dafür. Solarenergie ist denn auch eines der Steckenpferde von Karl Streule. Die Frage, was man der nächsten Generation weitergeben kann, treibt ihn, den ursprünglich gelernten Dachdecker, an. So hat er sich zum Projektleiter Solarmontage und zum Energieberater weitergebildet. «Wir möchten einen Beitrag zur Energiewende leisten, unabhängig sein von Öl- und Gaslieferanten.» Dächer mit Solarmodulen seien zwar immer noch teurer, doch mit den Jahren werde ein Dach, das Solarenergie liefert, wirtschaftlich. Mittlerweile sind in der weiteren Region Rorschach über 200 von der Streule + Alder AG erstellte Solaranlagen in Betrieb. Dabei wurden nicht weniger als 4000 Solarmodule auf über 6000 Quadratmetern montiert.

Karl Streule und Heinz Alder bei der Gründung der Streule + Alder AG im Jahr 1993.
6 Bilder

Streule + Alder

Das Vertrauen der Mitarbeiter ist eine enorme Genugtuung

Karl Streule und seine Arbeitnehmer, das ist eine Beziehung der besonderen Art. «Wenn meine Mitarbeiterinnen oder Mitarbeiter ein Problem haben, finden sie immer ein offenes Ohr bei mir. Und das geht weit über die Arbeit hinaus», betont er. Der soziale Umgang sei denn auch sein Erfolgsrezept. «Bei uns sind alle gleich wichtig, vom Lehrling bis zu mir.» Belohnt wird er dafür nicht nur von der Belegschaft. «Das Vertrauen der Mitarbeiter ist eine enorme Genugtuung für mich». Im Rahmen der Swissbau-Messe in Basel durfte er dafür auch die Auszeichnung «Vorbildlicher Unternehmer 2015/2016» entgegennehmen. Die Anforderungen werden auch in der Baubranche immer grösser. So musste Karl Streule nicht nur einen IT-Techniker anstellen, um bezüglich Steuerungen à jour zu sein. Auch er selbst hält sich mit Weiterbildungen ständig auf dem neuesten Stand. Dazu ist er Präsident von Gebäudehülle Schweiz, Sektion Rorschach-Rheintal-Sarganserland, gibt Informationsveranstaltungen und berät sich mit der St. Galler Regierung über Gebäudehüllen oder das Energiekonzept. Trotz aller Modernisierung, im Herzen ist Karl Streule Handwerker. Und das durch und durch. «Ausser Spengler habe ich alle Berufe gelernt, die wir in der Firma vertreten und kann den Lehrlingen heute noch zeigen, wie eine Aufbordung geht», sagt er und schmunzelt. Am Abend zu sehen, was das Handwerk geleistet habe, wie aus etwas Altem etwas Neues entstanden sei, das sei sehr befriedigend.

Früh reagieren, um Trends nicht zu verschlafen

Der Blick zurück auf die vergangenen 25 Jahre fällt beim pragmatischen Dachdecker durchaus auch etwas sentimental aus. Er erinnert sich etwa an das zweite Betriebsjahr, als schon der Kauf eines Teleskopstaplers eine riesige Investition war. Aber auch der Erwerb der alten Klostermühle in Rorschach im Jahr 2003, die er zum heutigen Firmensitz umgebaut hat, sei finanziell ein riesiger Lupf gewesen. «Wir alle haben zehn gesunde Finger. Zusammen mit meiner Frau Eva Maria und der Belegschaft haben wir auch diese Herausforderung gepackt», sagt Karl Streule nicht ohne Genugtuung. Es sei zwar gelegentlich auch mal was in die Hose gegangenen, doch meistens habe er auf die richtige Karte gesetzt. «Wichtig ist es», so der ehemalige Stadtparlamentarier, «auch darauf zu achten, was sich politisch abspielt, um möglichst früh auf sich abzeichnende Entwicklungen reagieren zu können.» Heute ist die Firma aus der Grossregion nicht mehr wegzudenken. Auf zahlreichen Baustellen ist das Logo auszumachen. «Das ist nicht alleine mein Verdienst. Ohne meine Frau und meine Mitarbeiter wäre all dies nicht möglich gewesen», sagt Karl Streule dankbar.

Fakten

  • Adresse
    Blumenstrasse 24
    9400 Rorschach
    Telefon 071 845 39 36
    www.streule-alder.ch
    info@streule-alder.ch
  • Tätigkeiten
    Bedachungen, Fassadenbau, Energieberatung, Kranarbeiten, Solaranlagen, Sandstrahlen, Spenglerei,
  • Gründung
    1993
  • Mitarbeitende
    42 Angestellte
    3 Lernende

Impressum:

Eine Sonderseite in Zusammenarbeit mit der Streule + Alder AG.
Redaktion: Verlagsredaktion St. Galler Tagblatt AG, sonderseiten.redaktion@tagblatt.ch, Telefon 071 272 73 52. Werbemarkt: NZZ Media Solutions AG, sonderseiten.inserate@tagblatt.ch, Telefon 071 272 77 77

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.