Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Den Bädermarkt revolutioniert

Viterma AG In den vergangenen 18 Jahren hat Viterma den Markt für Badrenovationen revolutioniert. Der Ansporn, ein optimales Arbeitsumfeld zu bieten, sowie eine Wachstumsstrategie waren die Grundideen bei der Konzeption der neuen Firmenzentrale in Thal.
Michael Hasler

Die spannende Geschichte von Viterma beginnt im Jahr 2000. Zu dieser Zeit gab es einen enormen Reformstau bei Badrenovierungen. Der Bedarf an neuen Badezimmern war zwar sehr hoch, aber niemand baute um. Weshalb? Kein Haus- oder Wohnungsbesitzer möchte über einen Zeitraum von vier bis sechs Wochen Monteure im Haus haben oder in der langen Umbauphase auswärts duschen. Genau aus dieser Problematik heraus ist schliesslich Viterma entstanden und hat es geschafft, Badrenovationen zu revolutionieren. «Mein Vater Herbert ist durch und durch Tüftler. Er konnte sich nicht mit der Situation auf dem Renovationsmarkt abfinden», so Marco Fitz, Geschäftsführer von Viterma. «Als grosser Formel 1-Fan kam ihm eines Tages die Idee, die Schnelligkeit der Formel 1 beim Räderwechsel auf Badrenovationen anzuwenden. Wenn es Formel 1-Teams durch hartes Training und das passende Equipment schaffen, Reifen in weniger als zehn Sekunden zuverlässig zu wechseln, müsste es doch auch möglich sein, durch Optimierung der Systeme und Produkte sowie perfekte Schulung der Monteure, einen Badumbau deutlich zu beschleunigen.»

Schnelligkeit, Qualität und Preisgarantie

Mit dieser Idee war schliesslich das Konzept der 24h-Badrenovation geboren. In der darauffolgenden Zeit sammelte das Vater-Sohn-Gespann viele Erfahrungen und verfeinerte das Umbausystem sowie die Schulung der Mitarbeitenden. «Dass wir damit den Kundenwunsch getroffen haben, zeigt sich am gewaltigen Zuspruch: Inzwischen haben wir schon über 13000 Bäder umgebaut.» Viele der Kunden sind übrigens im Segment ü50 zu finden, was zur zweiten Grundidee passt. Jener nämlich, auch ältere Menschen darin zu unterstützen, länger in ihrem Eigenheim leben zu können. Die langjährigen Erfahrungen von Viterma, dem Erfinder der 24h-Badrenovation, bringen den Kunden viele Vorteile. Durch optimale Einkaufskonditionen bei Markenherstellern sind beste Preise garantiert. Auch die zahlreichen positiven Kundenreferenzen sprechen ganz klar für die hohe Qualität von Viterma.

5 Bilder

Viterma AG

Dreh- und Angelpunkt ist in Thal

Viterma hat in den vergangenen Jahren ein starkes Wachstum erlebt. Dies hatte zunächst dafür gesorgt, dass die Mitarbeitenden an verschiedenen Standorten untergebracht waren. Der neun Millionen Franken teure Neubau in Thal, der in einer Rekordzeit von nur einem Jahr fertiggestellt und bezogen wurde, sorgt seit Ende 2017 dafür, dass nun alle Mitarbeiter aus dem Schweizer Rheintal unter einem Dach arbeiten. Auf einer Fläche von etwa 2400 Quadratmetern und fünf Stockwerken sind hier das Auslieferungslager für die Schweiz sowie Büroräume, Cafeteria, Seminarräume und eine kleine Badausstellung untergebracht. In der Zentrale in Thal werden allerdings nicht nur die ehemaligen Standorte Au und Berneck zusammengelegt, auch die Ausbildungsakademie des Unternehmens ist dort angesiedelt, in der auch die Mitarbeiter der mehr als 30 Franchisepartner aus Deutschland und Österreich geschult werden. Aus Thal wird darüber hinaus die weitere Expansion des Unternehmens gesteuert. Nach dem erfolgreichen Ausbau des Geschäfts in der Schweiz und Österreich wagte Viterma Ende 2017 mit der Gründung einer deutschen GmbH auch den Sprung in das grosse Nachbarland. Das ehrgeizige Ziel des familiengeführten Unternehmens ist es, im laufenden Jahr eine eigene Niederlassung im bayerischen Memmingen zu eröffnen. Weitere Ansiedlungen im gesamten deutschen Bundesgebiet sollen in den kommenden Jahren folgen. Einen hohen Stellenwert geniessen auch weiterhin die Vorarlberger Standorte in Lustenau und Hohenems. Hier sind neben Forschung und Produktentwicklung auch die Auftragsabwicklung sowie das zentrale Lager für Österreich angesiedelt.

Better-Life-Creditcard für Mitarbeitende

In der heutigen Zeit ist es schwierig, gut ausgebildete und motivierte Mitarbeitende zu finden. Vor diesem Problem stand in den vergangenen Jahren auch Viterma, das durch sein rasantes Wachstum einen hohen Bedarf an neuen Mitarbeitenden ausweist. Um dieses Problem zu lösen, entwickelten die beiden Geschäftsführer Herbert und Marco Fitz ein ganz spezielles Employer Branding Programm. «Zum Onboarding haben wir jedem Mitarbeiter eine Better-Life-Creditcard überreicht», so die beiden Geschäftsführer. «Auf dieser Karte steht eine gewisse Anzahl an Punkten zur Verfügung, mit der jeder Mitarbeiter die Möglichkeit hat, Leistungen in Anspruch zu nehmen: Massagen, Autowäsche, Fitnesscenter-Abo-Unterstützung sowie Bügelservice für die Wäsche der Mitarbeitenden. Das Better-Life-Konzept folgt der Maxime des Unternehmens, mit allen Mitteln und Möglichkeiten zu helfen, damit unsere Kunden und Wegbegleiter besser leben.»

Tag der offenen Türe am 30.06.2018

Wer sich selbst ein Bild von den neuen Räumlichkeiten der Badexperten machen möchte, hat dazu am Samstag, den 30. Juni 2018, Gelegenheit. An diesem Tag besteht die Möglichkeit, die Lagerhalle zu besichtigen sowie das mehrfach ausgezeichnete Badsanierungskonzept kennenzulernen. Interessierte können sich zudem vor Ort bei der Personalabteilung über offene Stellen informieren und auch direkt bewerben. Am 30. Juni wird rund um das Gelände von viterma aber noch mehr geboten, denn die frisch nach Thal umgesiedelte Feuerwehr Rheineck-Thal-Lutzenberg feiert an diesem Tag ihre Neueröffnung und hat aus diesem Anlass ein grosses Rahmenprogramm inklusive Verpflegung in der Lagerhalle von viterma geplant.

  • Adresse
    Wiesentalstrasse 3, 9425 Thal, Telefon 0800 24 88 33, info@viterma.com, www. viterma.com
  • Hauptsitz
    Wiesentalstrasse 3, 9425 Thal
  • Auszeichnungen
    • Kununu Top und Open Company
    • Gewinner des ÖFV-Franchise-Award 2014 und 2016
    • Held des Mittelstands (für Viterma Geschäftsführer Marco Fitz)
    • Top-Arbeitgeber Mittelstand 2018 in D-A-CH (von Focus Business & Kununu)
    • Prädikat «Ausgezeichneter Lehrbetrieb» (von der Arbeiterkammer) • Platz 1 im Ranking der «besten Schweizer Arbeitgeber der Baubranche» (von Kununu)
    • Platz 11 im Ranking «beste Work-Life-Balance in der Schweiz» (von Kununu)
    • Platz 20 im D-A-CH-Ranking zum besten Vorgesetztenverhalten

Eine Sonderseite in Zusammenarbeit mit der Viterma AG. Redaktion: Verlagsredaktion St. Galler Tagblatt AG, sonderseiten.redaktion@tagblatt.ch, Telefon 071 272 73 52. Werbemarkt: NZZ Media Solutions AG, sonderseiten.inserate@tagblatt.ch, Telefon 071 272 77 77

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.