Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Publireportage

Der ideale Ort für das erste Date

Es muss nicht immer ein Restaurant oder Kino sein: Psychologin und Coach Barbara Beckenbauer erklärt, warum bereits der Ort eine gehörige Portion Herzklopfen beim ersten Date auslösen soll.
erstellt im Auftrag von parship.ch
Die Ortswahl beim ersten Date ist besonders wichtig. (Bild: PD)

Die Ortswahl beim ersten Date ist besonders wichtig. (Bild: PD)

Der Titlis Cliff Walk: 3041 Meter Höhe. 500 Meter Abgrund. 150 Schritte Herzklopfen. So lautet die Eigenbeschreibung der spektakulärsten Hängebrücke der Schweiz. Ein idealer Ort für das erste Date?

Eine amerikanische Studie aus dem Jahr 1974 behauptet genau das! Bei Experimenten mit einer stabilen und einer wackligen Hängebrücke fand man heraus, dass Männer die Attraktivität einer Frau höher einschätzen, wenn sie ihr in einem angsteinflössenden Moment begegnen. Im Falle der beiden Hängebrücken wurden die Teilnehmer in der Mitte der Brücke von einer attraktiven Frau interviewt, die ihnen für weitere Fragen ihre Telefonnummer überliess. Viele der Männer, die die schwankende Hängebrücke überquert hatten, riefen die Frau nach einer Weile tatsächlich an. Von den anderen hingegen kaum jemand.

Psychologin Barbara Beckenbauer ist als Expertin für Singles und Partnerschaften für die Online-Partnervermittlung Parship tätig. (Bild: PD)

Psychologin Barbara Beckenbauer ist als Expertin für Singles und Partnerschaften für die Online-Partnervermittlung Parship tätig. (Bild: PD)

Doch wie erklärt sich der Zusammenhang von Gefahr und Attraktivität? Gefährliche Situationen regen bekanntlich die Adrenalinproduktion an. Da Adrenalin eng mit den "Liebeshormonen" Dopamin und Noradrenalin verwandt ist, versetzten uns bedrohliche Situationen anscheinend in einen emotional empfänglicheren Zustand. Durch den Adrenalin-Kick fühlen wir uns in solchen Momenten nicht nur leichter zu jemandem hingezogen, mit dem wir die Gefahr teilen, sondern wir reagieren auch emotional heftiger, als wenn wir die andere Person in einer neutralen Situation getroffen hätten.

"Mag sein, dass die Hängebrücke vom Titlis oder Bungee-Springen nicht wirklich Ihre Art von Freizeitbeschäftigung sind, die Sie bei einem ersten Date ausprobieren wollen. Doch welche Art von Date auch immer Sie planen: Eine gehörige Portion Herzklopfen sollte dabei nicht fehlen", sagt Psychologin Barbara Beckenbauer.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.