Sponsored Content

5. Schneeskulpturen-Festival am Sonntag, 12. Januar

Erlebe, wie aus Schnee kreative und einzigartige Kunstwerke am See entstehen.

Hören
Drucken
Teilen

Seit fünf Jahren verwandelt sich der Skulpturengarten des Würth Haus in Rorschach zur schneereichen Kunstausstellung. Mit Säge und Spaten schaufeln am Sonntag, 12. Januar unter dem Motto «Die Sprache des Körpers» mehrere Gruppen von 11.00 bis 14.30 Uhr um den Siegerplatz. Die kreativsten Schneeskulpturen werden um 15.30 Uhr von der Jury prämiert. Zum Jubiläum wird zudem unabhängig vom Wettbewerb der Eisskulpturen‒Künstler Reto Grond vor Ort seiner Kreativität freien Lauf lassen.

Besucher müssen nicht untätig bleiben, sondern haben die Möglichkeit, sich an kleineren Schneeblöcken zu versuchen und für Kinder steht ein «Wühl-Schneehaufen» bereit. Für das leibliche Wohl inmitten der Schneemassen ist mit Bratwürsten, Glühwein, Marroni und weiteren Köstlichkeiten gesorgt. Eintritt frei.

Weitere Infos unter: www.wuerth-haus-rorschach.ch/schnee

Für diesen Artikel trägt Würth Management AG die redaktionelle Verantwortung.