Wangen an der Aare

Unteroffizier der Schweizer Armee stirbt nach Unfall - Autopsie angeordnet

Ein Berufsunteroffizier kollabierte am Mittwochmorgen auf dem Waffenplatz in Wangen an der Aare am Steuer seines Autos und verunfallte. Der verletzte 56-Jährige wurde mit der Rega ins Spital gebracht, wo er verstarb.

Drucken
Teilen

Zum Unfall kam es zwischen 7.30 und 8.00 Uhr auf dem Waffenplatz im bernischen Wangen an der Aare.

Der 56-jährige Berufsunteroffizier wurde mit der Rega ins Spital geflogen, trotz sofortiger Hilfe verstarb er im Spital.

Die Umstände des Unfalls würden nun untersucht, heisst es in einer Medienmitteilung der Militärjustiz. Die Militärjustiz vermutet, dass sich der Unfall wegen einem medizinischen Problem ereignet hat.

Weiter habe der Untersuchungsrichter zur Ermittlung der Todesursache eine Autopsie angeordnet.

Bilder des Regionalsenders «TeleM1» zeigen einen silbernen Skoda, der neben der Strasse auf einer Grasnarbe steht. Am Fahrzeug selbst sind auf den ersten Blick keine Unfallspuren erkennbar. Einzig eine Radkappe liegt in der Begrünung. (ldu)