Kriminalität

Tätliche Auseinandersetzung in Oberwil endet mit einer verletzten Person

Bei der Tramhaltestelle «Hüslimatt» in Oberwil kam es am Sonntagmorgen zwischen 5.30 und 6 Uhr zu einer tätlichen Auseinadersetzung. Eine Person zog sich dabei Verletzungen zu.

Drucken
Teilen
Bei der Tramhaltestelle «Hüslimatt» kam es zu einer tätlichen Auseinandersetzung, wobei eine Person verletzt wurde. (Symbolbild)

Bei der Tramhaltestelle «Hüslimatt» kam es zu einer tätlichen Auseinandersetzung, wobei eine Person verletzt wurde. (Symbolbild)

bz Basel

Laut Medienmitteilung der Polizei Baselland hatten ein 24-jähriger Mann und eine unbekannte männliche Person, die mit einer Gruppe Jugendlicher unterwegs war, im Tram der Linie 10 in Fahrtrichtung Therwil eine verbale Auseinandersetzung. Als der 24-Jährige bei der Haltestelle «Hüslimatt» das Tram verliess, kam es zu einer Auseinandersetzung mit der unbekannten Person.

Das Opfer wurde tätlich angegriffen und verletzt, er musste später ins Spital gebracht werden. Der unbekannte Täter flüchtete in Richtung Ringstrasse, schreibt die Polizei weiter. Die Polizei sucht nun nach Zeugen, unter anderem auch nach einer unbekannten männlichen Person, die im Tram bei der Auseinandersetzung dazwischen ging.