Unfall
Strassenrowdy verursacht hohen Sachschaden

Am Freitagnachmittag hat in Remetschwil AG ein wild fahrender Autolenker hohen Sachschaden verursacht, indem er beim Überholen ein anderes Auto zwang, in eine Wiese auszuweichen. Danach fuhr er ohne sich weiter zu kümmern davon.

Drucken
Teilen

Wie die Kantonspolizei Aargau mitteilt, fuhr ein 67-jähriger Autofahrer kurz nach 17 Uhr auf der Badenerstrasse Richtung Bellikon. Beim Schützenhaus kam ihm ein Auto entgegen.

Hinter diesem Auto begann plötzlich eine dunkelblaue Limousine zu beschleunigen und seinen Vorfahrer zu überholen. Der 67-Jährige Mann sah keine andere Möglichkeit, als rechts in eine Wiese auszuweichen und so einen Unfall zu verhindern. Dabei wurde sein Auto schwer beschädigt.

Der Lenker der Limousine machte sich ohne anzuhalten aus dem Staub. Neben dem Auto entstand an der Wiese zusätzlicher Schaden.

Die Kapo Aargau sucht nun sämtliche Unfallbeteiligten und Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können. Hinweise bitte an die Kapo Ost/Baden (056 200 11 11).

Aktuelle Nachrichten