Polizei stoppt berauschten Lieferwagen-Fahrer auf Autobahn A1

Die Kantonspolizei Aargau kontrollierte in der Nacht auf Donnerstag bei Schafisheim vier Stunden lang Fahrzeuge. Von insgesamt 30 kontrollierten Fahrzeugen wies die Hälfte Mängel auf. Ein Bündner Lieferwagenlenker fuhr gar unter Drogen.

Drucken
Teilen
Verkehrskontrolle

Verkehrskontrolle

Keystone

In der Nacht auf Donnerstag kontrollierten die Kantonspolizisten auf der Autobahn A1 in Schafisheim insgesamt 30 Fahrzeuge. Dabei wurden hauptsächlich Last und Lieferwagenfahrer kontrolliert. Erschreckende Bilanz: Jedes zweite Fahrzeu wies einen Mangel auf. Neun Fahrzeuge, alles leichte Anhängerzüge, durften gar nicht weiterfahren. In den meisten Fällen lag der Grund bei der ungenügender Bremskraft.

Weitere Verzeigungen gab wegen ungenügender Sicherung der Ladung, Überschreiten des Gewichtes oder mangelnde Beleuchtung.

Bündner fährt unter Drogen

Ein Lieferwagenlenker aus dem Kanton Graubünden zeigte Anzeichen von Drogeneinfluss. Der durchgeführte Schnelltest verlief positiv, weshalb eine Blutentnahme angeordnet werden musste. Der Führerausweis wurde vorläufig abgenommen.

Gleichzeitig wurde auf dem gleichen Streckenabschnitt eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. 13 Fahrzeuglenker waren zu schnell. (rsn)