Margetshöchheim (D)
Frontalzusammenstoss auf deutscher Strasse – Schweizer Baby schwerst verletzt

Am Dienstagnachmittag kam eine Touran-Fahrerin mit ihrem Fahrzeug auf die Gegenfahrbahn und stiess dort frontal mit einem Schweizer VW Golf zusammen. Acht Personen wurden verletzt, darunter auch vier Kinder.

Drucken
Teilen
Frei Freiwilligen Feuerwehren aus den umliegenden Gemeinden waren mit zahlreichen Kräften im Einsatz. (Symbolbild)

Frei Freiwilligen Feuerwehren aus den umliegenden Gemeinden waren mit zahlreichen Kräften im Einsatz. (Symbolbild)

Kantonspolizei Obwalden

Der Unfall ereignete sich gestern um etwa 16.30 Uhr in Margetshöchheim (D) unweit von Würzburg entfernt. Ein VW Touranin geriet gemäss Zeugenaussagen links auf die Gegenfahrbahn und prallte dort mit einem entgegenkommenden VW Golf mit Schweizer Kennzeichen zusammen, wie die bayerische Polizei mitteilt. Darin befanden sich ein Schweizer Ehepaar mit ihrem Baby.

Durch die Wucht des Aufpralls wurde die Unfallverursacherin in ihrem Wagen eingeklemmt und schwerstverletzt. Auch ihr Beifahrer und die drei Kinder, welche sich im VW Touran befanden, erlitten schwere Verletzungen.

Das Baby der Schweizer Familie wurde ebenfalls schwer verletzt, seine Eltern hatten mehr Glück und kamen mit leichteren Verletzungen davon.

Rettungshubschrauber brachten die Verletzten in nahegelegene Kliniken. Die Ursache des Unfalls ist noch unklar und Teil der Ermittlungen. Die Fahrbahn blieb bis etwa 19.30 Uhr für den Verkehr gesperrt.

Aktuelle Nachrichten