Baden

Einbrecher stehlen teure Füllfederhalter aus Papeterie Höchli

Einbrecher drangen in der Nacht auf gestern in die Papeterie Höchli AG in Baden ein und entwendeten gezielt teure Marken-Füllfederhalter im Gesamtwert von rund 120'000 Franken. Die Polizei vermutet Profis aus dem Osten als Täter.

Drucken
Teilen

Die Einbrecher brachen in der Nacht auf Mittwoch die Hintertüre der Papeterie Höchli an der Badstrasse auf und drangen in den Laden ein. Gezielt brachen sie mehrere Glasvitrinen auf und entwendeten rund 200 Füllfederhalter ausgesuchter Marken. Alleine der teuerste kostete um die 3000 Franken. Zudem stahlen die Täter einen Laptop und etwas Bargeld.

Geschäftsleiter Robert Sailer vermutet, dass dieselbe Bande bereits vor 14 Monaten eingebrochen war. Wie damals seien die Täter durch die Hintertüre eingebrochen und hätten es gezielt nur auf Schreibwaren abgesehen. «Das waren Profis», sagt Sailer gegenüber «TeleM1». «Die wussten genau, was sie wollten.»

Dass es sich bei den Täter nicht um Gelegenheitsdiebe handelt, sagt auch Bernhard Graser, Sprecher der Kapo Aargau. «Da haben wir es mit Profis zu tun.» Diese würden wahrscheinlich aus dem Osten kommen.

Der Deliktsbetrag beläuft sich nach ersten Schätzungen der Kantonspolizei Aargau auf rund 120'000 Franken. Der Sachschaden beträgt zudem rund 20'000 Franken. (ldu)