Neunmal ein «Ungenügend»: Das sind die Noten für die FCSG-Spieler nach der Niederlage in Vaduz

Unsere Sportredaktion bewertet nach jedem Spiel die Leistung der eingesetzten FCSG-Spieler. Die Noten reichen von 1 - Totalausfall, 2 - Schwachpunkt, 3 - Mitläufer, 4 - Normalform, 5 – Leistungsträger bis 6 - Matchwinner.

Drucken
Teilen
Lawrence Ati Zigi: Note 5. Bewahrt sein Team vorerst zweimal vor dem 0:2. Ist bei beiden Gegentoren machtlos.
Leonidas Stergiou: Note 3,5. Als rechter Aussenverteidiger ist die Leistung in Ordnung. Im Zentrum aber kommt er vor dem 0:2 einen Schritt zu spät – da ist er allerdings nicht der einzige.
Musah Nuhu: Note 3. Seine Körpergrösse tut St.Gallen gut. Die Spielauslösung ist aber mangelhaft, das Zweikampfverhalten oft ungestüm.
Betim Fazliji: Note 4. Er macht ein solides Spiel, kann die Abwehr aber nicht stabilisieren. Wird ausgewechselt.
Boubacar Traorè: Note 3. Nicht nur vor dem 0:1 verhält er sich mangelhaft. Vaduz lanciert die Angriffe oft über seine Seite.
Basil Stillhart: Note 3,5. Seine Leistung als Görtler-Ersatz ist okay. Er hat aber insgesamt zu wenig Einfluss auf das Spiel.
Jordi Quintillà: Note 3,5. Er kommt einem Freistosstor näher. Dem Captain gelingt es aber nicht, in einer schwierigen Phase voranzugehen.
Victor Ruiz: Note 4. Wirblig. In der zweiten Halbzeit einem Tor nahe. Einer der auffälligeren St.Galler.
Jérémy Guillemenot: Note 4. Der Romand liefert als einer von wenigen St.Gallern vor der Pause eine solide Leistung ab.
Kwadwo Duah: Note 3. Schnell, willig, aber ohne Durchschlagskraft. Wenig Bindung.
Boris Babic: Note 3. Hadert oft und strahlt keine Torgefahr aus.
Thody Élie Youan: Note 3,5. Wird eingewechselt. Eine Chance geht ins Aussennetz. Reibt sich an der Vaduzer Abwehr auf.
Tim Staubli: Note 4,5. Er bringt nach seiner Einwechslung viel Schwung. Unbeschwert, schöner Pass vor dem 1:2.
Alessandro Kräuchi: Note 5. Der 22-Jährige verdient sich dank seines ersten Super-League-Tores eine gute Note.
Salifou Diarrassouba: Note: 3,5. Zieht viel Aufmerksamkeit auf sich. Bleibt aber zu oft hängen.
Euclides Cabral, Note: -. Kommt zu spät für eine Note.