Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Bildstrecke

Frostkerzen gegen die Kälte

Die meisten Obstbauern setzen beim Frostschutz auf die konventionelle Methode mit Kerzenfeuer. Das ist zeitaufwendig aber effektiv.
David von Moos
Brennende Frostkerzen in der Kirschenplantage der Familie Bär in Opfershofen im Kanton Thurgau. Die vergangenen Nächte brachten für die Jahreszeit ungewöhnlich tiefe Temperaturen und gefährdeten damit die Ernte von Obstbauern. (Bild: Gian Ehrenzeller/Keystone, Opfershofen, 7. Mai 2019)

Brennende Frostkerzen in der Kirschenplantage der Familie Bär in Opfershofen im Kanton Thurgau. Die vergangenen Nächte brachten für die Jahreszeit ungewöhnlich tiefe Temperaturen und gefährdeten damit die Ernte von Obstbauern. (Bild: Gian Ehrenzeller/Keystone, Opfershofen, 7. Mai 2019)

Sobald das Thermometer unter 0 Grad fällt, zünden die Bauern vorsorglich in den Pflanzungen verteilte Frostkerzen an. (Bild: Gian Ehrenzeller/Keystone, Opfershofen, 7. Mai 2019)

Sobald das Thermometer unter 0 Grad fällt, zünden die Bauern vorsorglich in den Pflanzungen verteilte Frostkerzen an. (Bild: Gian Ehrenzeller/Keystone, Opfershofen, 7. Mai 2019)

Ob die Feuer entfacht werden, entscheidet sich kurzfristig. Eine Kerze kostet rund 15 Franken und oft werden Hunderte davon angezündet.» Es geht also noch schnell mal sehr viel Geld in Flammen auf. (Bild: Gian Ehrenzeller/Keystone, Opfershofen, 7. Mai 2019)

Ob die Feuer entfacht werden, entscheidet sich kurzfristig. Eine Kerze kostet rund 15 Franken und oft werden Hunderte davon angezündet.» Es geht also noch schnell mal sehr viel Geld in Flammen auf. (Bild: Gian Ehrenzeller/Keystone, Opfershofen, 7. Mai 2019)

Wie wirksam Frostkerzen sind, lässt sich schon kurz nach ihrem Einsatz überprüfen: Gefrorene Blütenstände verfärben sich dunkel. (Bild: Gian Ehrenzeller/Keystone, Opfershofen, 7. Mai 2019)

Wie wirksam Frostkerzen sind, lässt sich schon kurz nach ihrem Einsatz überprüfen: Gefrorene Blütenstände verfärben sich dunkel. (Bild: Gian Ehrenzeller/Keystone, Opfershofen, 7. Mai 2019)

Brennende Frostkerzen in der Kirschenplantage der Familie Bär in Opfershofen im Kanton Thurgau. Die vergangenen Nächte brachten für die Jahreszeit ungewöhnlich tiefe Temperaturen und gefährdeten damit die Ernte von Obstbauern. (Bild: Gian Ehrenzeller/Keystone, Opfershofen, 7. Mai 2019)

Brennende Frostkerzen in der Kirschenplantage der Familie Bär in Opfershofen im Kanton Thurgau. Die vergangenen Nächte brachten für die Jahreszeit ungewöhnlich tiefe Temperaturen und gefährdeten damit die Ernte von Obstbauern. (Bild: Gian Ehrenzeller/Keystone, Opfershofen, 7. Mai 2019)

Die Frostnächte Anfang Mai könnten verheerende Folgen für den Schweizer Obstbau haben. (Bild: Gian Ehrenzeller/Keystone, Opfershofen, 7. Mai 2019)

Die Frostnächte Anfang Mai könnten verheerende Folgen für den Schweizer Obstbau haben. (Bild: Gian Ehrenzeller/Keystone, Opfershofen, 7. Mai 2019)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.