FCL-Meistermannschaft und Fans schwelgen in Erinnerungen an Titel 1989

30 Jahre nach dem ersten und bisher einzigen Schweizer Meistertitel der Vereinsgeschichte haben sich die erfolgreiche Mannschaft des FC Luzern von 1989 und die Fans am Samstag zu einem Jubiläumsfest im «Seeland» in Sempach getroffen. Rund 1500 Leute sind der Einladung gefolgt. Sie schwelgten in Erinnerungen an ein tolle Zeit.

Daniel Wyrsch
Drucken
Teilen
Den Original-Pokal überbrachte ein Double von FCL-Meisterspieler Hansi Burri, welches auch schon an der Luzerner Fasnacht teilgenommen hat. (Bild: Eveline Beerkircher-Bachmann (Sempach, 8. Juni 2019))
Meister-Präsident Romano Simioni (rechts) und Walter Stierli (links), der wie Simioni FCL-Ehrenpräsident ist, und der frühere Luzern- und Nationalcoach Paul Wolfisberg (Mitte). (Bild: Eveline Beerkircher-Bachmann (Sempach, 8. Juni 2019))
Romano Simioni geniesst die Gespräche mit den Fans von damals. Der Meister-Präsident von 1989 wird immer noch sehr geschätzt. (Bild: Eveline Beerkircher-Bachmann (Sempach, 8. Juni 2019))
FCL-Präsident Philipp Studhalter mit seinen Töchtern Sophia (rechts) und Leda. (Bild: Eveline Beerkircher-Bachmann (Sempach, 8. Juni 2019))
FCL-Meisterspielmacher Jürgen Mohr (rechts) ist fülliger geworden, er musste ein rotes Retro-Shirt anziehen. Der Fan neben ihm trägt ein Copyma-FCL-Leibchen aus der Aufstiegs- und NLA-Zeit Ende der Siebzigerjahre, als Paul Wolfisberg erfolgreicher Coach war.(Bild: Eveline Beerkircher-Bachmann (Sempach, 8. Juni 2019))
Gastgeber Hansi Burri präsentiert vor einem Fanposter im «Seeland» in Sempach noch einmal den Meisterpokal, der vom Besitzer FC Basel für das Luzerner Jubiläum zur Verfügung gestellt worden ist. (Bild: Eveline Beerkircher-Bachmann (Sempach, 8. Juni 2019))
Jürgen Mohr übergibt sein FCL-Retroleibchen einer Anhängerin, die es bei der Verlosung gewonnen hat. In der Mitte moderiert Stefan «Büsché» Bucher. (Bild: Eveline Beerkircher-Bachmann (Sempach, 8. Juni 2019))
Die Autogramme der genialen deutschen FCL-Nummer 10, Jürgen Mohr, sind immer noch begehrt. (Bild: Eveline Beerkircher-Bachmann (Sempach, 8. Juni 2019))
Raphael Bachmann (links) brachte Gastgeber Hansi Burri die FCL-Jubiläumstorte ins «Seeland» nach Sempach. (Bild: Eveline Beerkircher-Bachmann (Sempach, 8. Juni 2019))
Moderator Stefan «Büsche» Bucher beim Interview mit einer FCL-Anhängerin.(Bild: Eveline Beerkircher-Bachmann (Sempach, 8. Juni 2019))
Urs «Longo» Schönenberger ist nach wie vor ein beliebter Gesprächspartner bei den Luzerner Fans. (Bild: Eveline Beerkircher-Bachmann (Sempach, 8. Juni 2019))
Langjähriger FCL-Stammspieler und ebenfalls Meisterspieler Hanspeter Kaufmann (links) mit Ehrenpräsident Walter Stierli, der den Bau des neuen Stadions, der Swisspor-Arena, möglich machte. (Bild: Eveline Beerkircher-Bachmann (Sempach, 8. Juni 2019))
Goalgetter Peter Nadig (rechts) schoss den FCL in der Saison 1988/89 mit 15 Toren zum Meistertitel. Hier verteilt er Tortenstücke. (Bild: Eveline Beerkircher-Bachmann (Sempach, 8. Juni 2019))
Stefan Marini (rechts) sieht fast noch so jung und frisch aus wie damals beim Meistertitel 1989. Heute ist der frühere Verteidiger Trainer der Schweizer U17-Nationalmannschaft. (Bild: Eveline Beerkircher-Bachmann (Sempach, 8. Juni 2019))
Urs «Longo» Schönenberger begrüsst die jungen FCL-Fans. (Bild: Eveline Beerkircher-Bachmann (Sempach, 8. Juni 2019))
Urs «Longo» Schönenberger bei der Begrüssung einer jungen Anhängerin. «Longo», Meister mit dem FC Zürich 1981 und dem FC Luzern 1989, scheint immer noch sehr fit zu sein. (Bild: Eveline Beerkircher-Bachmann (Sempach, 8. Juni 2019))
Stefan Marini (Mitte) mit Ex-FCL-Scout Oliver Schmid (rechts) und Stefan Kneubühler.(Bild: Eveline Beerkircher-Bachmann (Sempach, 8. Juni 2019))
Hansi Burri (links) und Urs Schönenberger mit der ehemaligen Reiseleiterin des FCL, Annika Evangelatos. (Bild: Eveline Beerkircher-Bachmann (Sempach, 8. Juni 2019))
Von links: Ex-Masseur Jiri Mara, Marco Bernaschina, ein FCL-Fan, Urs Schönenberger und Sigi Gretarsson. (Bild: Eveline Beerkircher-Bachmann (Sempach, 8. Juni 2019))
Der Isländer Sigi Gretarsson unterbrach für das FCL-Jubiläumsfest seine Ferien in Griechenland. Auf dem Bild posiert er mit Annika Evangelatos. (Bild: Eveline Beerkircher-Bachmann (Sempach, 8. Juni 2019))
Von links: Ex-Masseur Jiri Mara, Marco Bernaschina, Urs Schönenberger und Sigi Gretarsson. (Bild: Eveline Beerkircher-Bachmann (Sempach, 8. Juni 2019))
Hanspeter Kaufmann (Mitte) und Urs «Longo» Schönenberger (links) im Gespräch mit Anhängerinnen. (Bild: Eveline Beerkircher-Bachmann (Sempach, 8. Juni 2019))
Er ist der Luzerner Meistergoalie von 1989: Roger Tschudin (links). Hier spricht er innig mit einem Fan von früher. (Bild: Eveline Beerkircher-Bachmann (Sempach, 8. Juni 2019))
Der frühere FCL-Nachwuchstrainer Charly Meschenmoser (links) herzt Hansi Burri.(Bild: Eveline Beerkircher-Bachmann (Sempach, 8. Juni 2019))
Innige Umarmung zwischen Urs Schönenberger und FCL-Ehrenpräsident Walter Stierli.(Bild: Eveline Beerkircher-Bachmann (Sempach, 8. Juni 2019))
Roger Tschudin (links) im Gespräch mit Festbesuchern. (Bild: Eveline Beerkircher-Bachmann (Sempach, 8. Juni 2019))
Walter Stierli (links) war schon 1989 im FCL-Vorstand, darum kennt er Meisterspieler Peter Nadig bestens. (Bild: Eveline Beerkircher-Bachmann (Sempach, 8. Juni 2019))
Der FCL-Meisterspieler aus dem Urnerland: Heinz Moser (links) begrüsst einen Bekannten. (Bild: Eveline Beerkircher-Bachmann (Sempach, 8. Juni 2019))
Die FCL-Meisterspieler Herbert Baumann (rechts) mit Heinz Moser (hinten) bei der Begrüssung der ersten Gäste der Jubiläumsfeier am Samstagmorgen. (Bild: Eveline Beerkircher-Bachmann (Sempach, 8. Juni 2019))
Meistertrainer Friedel Rausch, der am 18. November 2017 verstarb, wurde am Jubiläums-Anlass mit diesem Bild und einer Schweigeminute gedacht. (Bild: Daniel Wyrsch (Sempach, 8. Juni 2019))
Gastgeber und Held von 1989, Hansi Burri, lässt sich von den zahlreichen Supportern feiern. (Bild: Daniel Wyrsch (Sempach, 8. Juni 2019))