Bildstrecke

Endlich wieder einkaufen und zum Coiffeur: Das Teil-Ende des Lockdowns in der Ostschweiz

Ab dem 27. April sind einige Läden wieder geöffnet und Coiffeure dürfen wieder Haare schneiden. Allerdings gilt immer noch: Abstand einhalten. Die Freude bei den Kundinnen und Kunden über die wiedergewonnene kleine Freiheit ist trotzdem gross.

Drucken
Teilen
Mit der Maske schwatzt man weniger: Coiffeure von Bättig in St.Gallen können wieder arbeiten.
Physiotherapeut Ron D’Hollosy: «Die Leute sind verunsichert.»
Im «Bau & Hobby» des Gallusmarkts sind Wartebereiche gekennzeichnet.
Die Autowaschanlage von Uniwash in Grabs ist wiedereröffnet.
Warten, bis es Platz hat in der Herisauer Landi.
Eine Kundin in der Herisauer Landi kauft Blumen.
Judith Treschl in ihrem Coiffeursalon in Rorschacherberg.