Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Bildstrecke

Die Köpfe der Baselbieter Nationalratskandidatinnen und -kandidaten

Florence Brenzikofer: Das Ziel der grünen Parteispitze ist klar: Der ehemaligen Präsidentin Florence Brenzikofer wurde der Spitzenplatz auf der Kandidatenliste zugehalten. Sie soll für Maya Graf nachrücken, falls diese den Sprung in den Ständerat schafft. (Bild: zvg)

Florence Brenzikofer: Das Ziel der grünen Parteispitze ist klar: Der ehemaligen Präsidentin Florence Brenzikofer wurde der Spitzenplatz auf der Kandidatenliste zugehalten. Sie soll für Maya Graf nachrücken, falls diese den Sprung in den Ständerat schafft. (Bild: zvg)

Philipp Schoch: Leichte Hoffnungen auf ein indirektes Ticket nach Bundesbern darf sich bei den Grünen auch Philipp Schoch machen. Mit dem Landratspräsidium hat er zumindest kantonsweit an Bekanntheit deutlich zulegen können. (Bild: zvg)

Philipp Schoch: Leichte Hoffnungen auf ein indirektes Ticket nach Bundesbern darf sich bei den Grünen auch Philipp Schoch machen. Mit dem Landratspräsidium hat er zumindest kantonsweit an Bekanntheit deutlich zulegen können. (Bild: zvg)

Miriam Locher: Landratsfraktionschefin Miriam Locher ist auf einer eher durchschnittlichen Kandidatenliste der SP neben den beiden Bisherigen der bekannteste Kopf. Sie hat Chancen auf einen Sitz, wenn Nussbaumer ins Stöckli wechselt. (Bild: zvg)

Miriam Locher: Landratsfraktionschefin Miriam Locher ist auf einer eher durchschnittlichen Kandidatenliste der SP neben den beiden Bisherigen der bekannteste Kopf. Sie hat Chancen auf einen Sitz, wenn Nussbaumer ins Stöckli wechselt. (Bild: zvg)

Balz Stückelberger: Schon seit vielen Jahren gilt er als Hoffnungsträger der FDP: Genützt hat es bisher nichts. Nun könnte es für Balz Stückelberger als möglicher Nachrückender von Daniela Schneeberger doch noch nach Bundesbern reichen. (Bild: zvg)

Balz Stückelberger: Schon seit vielen Jahren gilt er als Hoffnungsträger der FDP: Genützt hat es bisher nichts. Nun könnte es für Balz Stückelberger als möglicher Nachrückender von Daniela Schneeberger doch noch nach Bundesbern reichen. (Bild: zvg)

Saskia Schenker: Sie ist der aufgehende Stern der Baselbieter FDP: die neue Parteipräsidentin Saskia Schenker. Innert Kürze hat sie die Partei wieder auf Kurs gebracht. Das könnte der Wähler honorieren. Schon Platz 2 auf der FDP-Liste könnte reichen. (Bild: zvg)

Saskia Schenker: Sie ist der aufgehende Stern der Baselbieter FDP: die neue Parteipräsidentin Saskia Schenker. Innert Kürze hat sie die Partei wieder auf Kurs gebracht. Das könnte der Wähler honorieren. Schon Platz 2 auf der FDP-Liste könnte reichen. (Bild: zvg)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.