Rutschmadame
Weckt den Egoisten in Euch!

Woche für Woche äugt die Rutschmadame vom grenznahen Elsass in die Region und notiert ihre Beobachtungen mit spitzer Feder. Dieses Mal: zur Post-Corona-Zeit.

Martina Rutschmann
Martina Rutschmann
Drucken

In Basel habt Ihr also Eure Leben zurück. Was tut Ihr damit? Zerbrecht Euch nicht den Kopf, knüpft an früher an. Die Pandemie hat Euch genug zugesetzt, kiloweise WC-Papier musstet ihr schleppen, gläserweise Sauerteigkulturen ansetzen und Euer ohnehin strapaziertes Nervenkostüm verkam nach ewigen Videotelefonaten mit verzweifelten Verwandten zu einem löchrigen Gewand, das nur noch als Putzlumpen diente. Putzen musstet ihr auch selber, Küche, Büro, alles wurde pausenlos benutzt und entsprechend schmutzig. Ihr habt Euren Kindern Dreisätze beigebracht und die All-Inclusive-Ferien abgesagt. Wegen Euch blieben die Flugzeuge am Boden. Das einzige CO2 kam von Rindern, die später bei Euch auf dem Teller landeten, sofern sie «local» waren. Ihr habt für die Umwelt mehr getan als Greenpeace und auch das Besinnliche in Euch ist während der Pandemie erwacht: Weihnachten nur mit der Kernfamilie – garantiert ohne Gesprächsstoff. Stille Nacht.

Jetzt reicht es! Es ist Zeit, den Egoisten in Euch zu wecken! Macht weiter, wo Ihr vor der Pandemie aufgehört habt. Fangt mit der Putzfrau an, holt sie zurück in Euer trautes Heim und lasst Euch nicht von den penetranten Mindestlohn-Forderungen dieser Stadt irritieren. Bucht einen Flug in eine Stadt, die gut klingt, sagen wir – Vilnius! Da wolltet Ihr insgeheim schon immer hin. Schnappt Euren Impfausweis, hüpft ins Sharing-Auto und fahrt nach Südbaden. Kauft ein, was das Zeug hält und vergesst nicht das Klopapier, das ist drüben billiger. Ignoriert die vereinsamten Verwandten, denn auch für die ist die Pandemie beendet und jeder ist seines eigenen Glückes Schmied, also warum solltet immer Ihr für alle sorgen? Plant die Weihnachtsparty, es dauert nur noch ein gutes halbes Jahr, bis es so weit ist.

Aber Obacht! Mit dem Winter könnte die Pandemie zurückkehren. Wer will sich schon alle paar Monate nachimpfen lassen? Wer will Maske tragen, wenn es 40 Grad heiss ist? Wer will im Homeoffice versauern wie ein Teig im Glas, wenn die Kollegen im Büro zum Apéro laden? Wir im Elsass haben es da besser. Bei uns läuft Corona noch. Die Ausgangssperre wird erst Ende Monat aufgehoben, die Beizen sind drinnen noch zu. Wenn mein Dreisatz stimmt, kann ich noch eine Egoistin sein, wenn Ihr längst wieder Pandemie habt. Frohe Weihnachten also!

Aktuelle Nachrichten