Hafenbahn

Südanbindung Hafenbahn Auhafen Muttenz - Schweizerhalle wurde feierlich in Betrieb genommen

Nach drei Jahren Bauzeit wurde heute die Südanbindung der Hafenbahn in Betrieb genommen. Die neue Gleisverbindung führt vom Hafen in Birsfelden und vom Auhafen Muttenz über das Areal Schweizerhalle/Salina Raurica bis zum Rangierbahnhof Muttenz

Drucken
Teilen

zvg (Port of Switzerland)
Eröffnungsakt: Banderole wird von Lokomotive zerschnitten

Eröffnungsakt: Banderole wird von Lokomotive zerschnitten

zvg (Port of Switzerland)

Das Verbindungsgleis «Südanbindung» der Hafenbahn ist rund 900 Meter lang und ein Projekt im Rahmen des Aktionsplans Schifffahrt für die bessere Erreichbarkeit der südlichen Häfen Birsfelden und Auhafen Muttenz. Wie es in der heutigen Mitteilung von Port of Switzerland und Hafenbahn Schweiz AG heisst, ist das Ziel der neuen Verbindung die Absicherung der Landesversorgung durch einen redundanten Anschluss zum Hafenbahnhof Birsfelden/Auhafen Muttenz.

Bei einem Betriebsausfall des bestehenden Verbindungsgleises via Hardwald/Birsfelden wäre bisher der Hafenbahnhof vom Schienennetz abgeschnitten. Das hätte auch eine empfindliche Störung der Landesversorgung mit Agrar- und Mineralölprodukten bedeutet.

Die Bauarbeiten des Projekts Verbindungsgleis «Südanbindung» konnte nun nach drei Jahren Bauzeit im Sommer abgeschlossen werden. Die Kosten betragen laut Mitteilung 35 Millionen Franken.

Feierliche Inbetriebnahme inklusive Fahrt auf der neuen Gleisverbindung

Die Feier zur Inbetriebnahme unterlag wegen dem Coronavirus einem Schutzkonzept. Die Anzahl der Teilnehmenden wurde limitiert und alle hielten Abstand zueinander. Masken und Desinfektionsmittel standen zur Verfügung, schreibt Port of Switzerland weiter.

Zum Programm gehörten kurzweilige Ansprachen, ein spannender Projektfilm, der offizielle Eröffnungsakt mit einer Lokomotive und die Möglichkeit, die neue Verbindung mit einer Zugkomposition zu befahren.