Weihnachtsbeleuchtung

Binningen leuchtet während der Weihnachtszeit – Pratteln erst nächsten Jahr

Als Zeichen der Vorfreude auf Weihnachten kann man den Stern bei der Margarethenkirche in Binningen vom 1. Dezember bis zum 6. Januar bewundern. Pratteln wird jedoch erst nächstes Jahr eine Weihnachtsbeleuchtung haben.

Drucken
Teilen
Das Schloss Binningen leuchtete schon vergangenes Jahr.

Das Schloss Binningen leuchtete schon vergangenes Jahr.

Walter Brunner (bru)

Vor der Margarethenkirche leuchtet ab dem 1. Advent ein Stern der Herrnhuter Brüdergemeinde. Der Stern mit einem Durchmesser von 1 Meter 30 ist einer von dreien. Zwei weitere stellt die evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Binningen-Bottmingen an verschiedenen Orten auf. Die Herrnhuter Sterne haben ihren Ursprung in Sachsen. Dort wurden sie erstmals vor 160 Jahren von Schulkindern in der Internatsschule der Herrnhuter Bürgergemeinde gebastelt. Ursprünglich wurden die Sterne weiss und rot gestaltet, wobei weiss für die Reinheit und rot für das Blut Christi steht. Als Zeichen der Vorfreude auf Weihnachten kann man den Stern bei der Margarethenkirche vom 1. Dezember bis zum 6. Januar bewundern.

Erst nächstes Jahr wird Pratteln eine Weihnachtsbeleuchtung haben. Die Bürgergemeinde sammelt derzeit Sponsoren für insgesamt 32 leuchtende Kandelaber zwischen Bahnhofkreisel und dem Restaurant Schützenstube. Jeder kostet 1500 Franken. Nur für vier davon ist die Finanzierung noch nicht sichergestellt, weshalb das Projekt zustande kommen dürfte. Welche Art von Weihnachtsbeleuchtung hängen soll, dürfen die Prattler selber mitbestimmen, in einem Wettbewerb. Zur Auswahl stehen zwei Varianten: das Sternenmotiv, das «das alte stilvolle Zentrum» repräsentieren soll, wie es in der Broschüre der Bürgergemeinde heisst; und das Strahlenmotiv, das für «das dynamische Pratteln» steht. Je ein Exemplar beider Motive wird im Monat Dezember an der Bahnhofstrasse vor dem Altersheim leuchten. Laut Gemeindepräsident Stephan Burgunder ist die feierliche Einschaltung am 1. Dezember 2018 um 17 Uhr. (rhu/mec)