Budget

Baselland verzichtet auf Sparmassnahme bei Schwarzarbeit-Bekämpfung

Die Baselbieter Regierung will nun das Budget zur Bekämpfung der Schwarzarbeit doch nicht kürzen.

Drucken
Teilen
Die Organisation der Schwarzarbeitskontrollen im Baugewerbe ist im Baselbiet ein politischer Dauerbrenner.

Die Organisation der Schwarzarbeitskontrollen im Baugewerbe ist im Baselbiet ein politischer Dauerbrenner.

KEYSTONE

Im Baselbieter Sparpaket sollten die jährlichen Beiträge zur Schwarzarbeitsbekämpfung im Baugewerbe um jährlich 325 000 Franken gekürzt werden. Obwohl der mit den Kontrollen beauftragte paritätische Verein ZAK umstritten ist, will die Regierung nun aber auf diese Kürzung verzichten, wie die „Schweiz am Sonntag“ schreibt.

Am vergangenen Freitag hätte die Affäre zumindest politisch bereinigt werden sollen. Die Sitzung der Volkswirtschafts- und Gesundheitskommission des Landrates wurde jedoch kurzfristig abgesagt, weil die notwendigen Entscheidungsgrundlagen nicht vorlagen.