Basler Hafen

Projekt für neue preisgünstige Wohnungen entspricht dem Trend zur «Singularisierung der Lebensformen»

An der Hochbergerstrasse beim Basler Hafen Kleinhüningen sollen 32 preisgünstige Wohnungen für eine bis drei Personen entstehen. Der Kanton Basel-Stadt hat aus einem Wettbewerb ein Projekt auserkoren, das zudem Ateliers und Coworking-Bereiche vorsieht.

Drucken
Teilen
Das Neubauprojekt an der Hochbergerstrasse enthält 32 Wohnungen.

Das Neubauprojekt an der Hochbergerstrasse enthält 32 Wohnungen.

Google Maps

Der geplante Neubau ist Teil des «Wohnbauprogramms 1000+», mit dem der Kanton preisgünstigen Wohnraum zur Verfügung stellen möchte, wie das Basler Finanzdepartement am Montag mitteilte. Er soll an der Hochbergerstrasse 158 beim Basler Rheinhafen Kleinhüningen entstehen, wo derzeit noch das kantonale Amt für Umwelt, Energie ansässig ist, das in einen Neubau im Stadtzentrum umziehen wird.

Eine Jury hat aus einem anonymen Projektwettbewerb von Immobilien Basel-Stadt und der Abteilung Städtebau & Architektur einstimmig den Vorschlag «Promenadendeck» des Architekturbüros Kooperative 45, Bettina Satzl, mit dem 1. Preis bedacht. Insgesamt waren 121 Beiträge eingereicht worden.

32 Kleinwohnungen geplant

Das siegreiche Projekt überzeuge insbesondere durch ein breites Angebot an verschiedenen Wohnungsgrundrissen und durch eine differenzierte Antwort auf die Mischung zwischen Privatheit der Wohnungen und der öffentlichen Nutzung wie Gemeinschaftsraum und Ateliers, heisst es in der Mitteilung.

Das Neubauprojekt enthält 32 Wohnungen für eine bis drei Personen sowie einen für das Arbeiten nutzbaren Bereich mit Gemeinschaftsräumen, Ateliers und Coworking-Plätze. Mit dem Ausbau des Angebots an Kleinwohnungen will der Kanton dem Trend zur «Singularisierung der Lebensformen» nachkommen, wie in den Wettbewerbsunterlagen nachzulesen ist.

Die Wettbewerbsbeiträge können vom 11. bis 21. August an der Uferstrasse 90 besichtigt werden.