Füdliblutt
Milo Moiré provoziert und erfreut die Basler mit «Nackt-Selfies»

Die Schweizer Nackt-Künstlerin Milo Moiré weiss auch bei der diesjährigen Art Basel aufzufallen. Auf dem Barfüsserplatz hat sie eine Kamera installiert - um mit Passanten Nackt-Selfies zu schiessen.

Drucken
Teilen
Die Nacktkünstlerin Milo Moiré provoziert auch während der diesjährigen Art Basel.
8 Bilder
Auf dem Barfi hat sie eine Kamera installiert.
Jeder konnte ein Selfie mit der Nackten schiessen.
Auch Frauen waren an der Aktion interessiert.
Nicht nur die Künstlerin beweist Mut, auch die Passanten brauchten wohl etwas Überwindung.
Milo Moiré provoziert mit Nackt-Selfies
«Sie hatte nur noch Schuhe an ...»
Zur Erinnerung: So lief Milo Moiré letztes Jahr während der Art in Basel herum.

Die Nacktkünstlerin Milo Moiré provoziert auch während der diesjährigen Art Basel.

Keystone

Milo Moiré kann es nicht lassen. Auch dieses Jahr provoziert sie während der Art, in dem sie auf dem Barfi ihre Performance «Nackt-Selfies» präsentiert.

Ob Jung oder Alt, Mann oder Frau: Sie trauen ihren Augen nicht. Eine Gruppe Jungs stellt sich hemmungslos hinter sie und geniesst den Anblick lachend. Aber auch Frauen lassen es sich nicht nehmen und posieren neben der Schweizer Künstlerin. Im letzten Jahr übrigens wurde Moiré der Zutritt zur Art Basel verwehrt. (mum)

Aktuelle Nachrichten