Ganzes TNW-Nachtnetz ab dem Wochenende wieder verfügbar

Ab dem Wochenende vom 17. Juli nehmen die übrigen Nachtnetzlinien im Tarifverbund Nordwestschweiz (TNW) ihren Betrieb wieder auf. Die Nacht-S-Bahnen werden allerdings vorübergehend durch Ersatzbusse ersetzt und fahren nur stadtauswärts.

Drucken
Teilen
Auf den drei Nacht-S-Bahnlinien ab Basel SBB ins Ergolztal, ins Laufental und ins Fricktal verkehren bis zum 16. August 2020 Bahnersatzbusse der Postauto statt SBB-Züge. (Symbolbild)

Auf den drei Nacht-S-Bahnlinien ab Basel SBB ins Ergolztal, ins Laufental und ins Fricktal verkehren bis zum 16. August 2020 Bahnersatzbusse der Postauto statt SBB-Züge. (Symbolbild)

KEYSTONE/GEORGIOS KEFALAS

Nachdem am 3. Juli die stadtauswärts verkehrenden TNW-Nachtnetzlinien N6 bis N38 ihren Betrieb wieder aufgenommen haben, folgen ab dem 17. Juli die übrigen regionalen Linien. Mit diesem Schritt stehe den Kundinnen und Kunden wieder das ganze Nachtnetz im TNW zur Verfügung, teilte das Unternehmen am Mittwoch mit.

Auf den drei Nacht-S-Bahnlinien ab Basel SBB ins Ergolztal, ins Laufental und ins Fricktal verkehren bis zum 16. August 2020 jedoch Bahnersatzbusse von Postauto statt SBB-Züge. Dadurch würden sich für diese Linien die Abfahrts- und Reisezeiten ändern, heisst es weiter im Communiqué. Die Anschlüsse zu weiteren Nachtnetzlinien an wichtigen Umsteigepunkten würden ermöglicht. Begründet wird diese Massnahme mit einem vorübergehenden Unterbestand beim Lokpersonal.